11 November 2013

Manchmal kann ich mich selbst nicht ausstehen

Heute war wieder Studiotag. Hab ich schon richtig vermisst gehabt.

Dienstag war ich das letzte Mal, danach kam beruflich was dazwischen. Freitag wollte ich endlich wieder gehen - dann hab ich mich nur kurz aufs Bett gelegt, um ein bisschen im Inet zu surfen. Ich bin direkt 2 Stunden weggepennt und danach sind wir ja essen gegangen.
Samstag war ich joggen und Sonntag, wo ich eigentlich vormittags ins Studio wollte, war ich zwar munter, aber brotfertig. Da hab ich beschlossen, dass es nichts bringt und ich habe es nicht bereut.

Also hab ich mich heute wieder richtig drauf gefreut! Der Rückenkurs war klasse, haben wieder mit dem Flexibar gearbeitet und ich konnte voll gut mithalten. Ich war superstolz, es ging deutlich einfacher und war auch für die Gelenke nicht mehr so anstrengend. Ich war auf Wolken.

Die Ernüchterung kam, weil die Trainerin nicht kam. Meine Lieblingstrainerin hat sich verletzt :( Deswegen musste heute für sie jemand anders einspringen - zum Glück helfen die sich super gegenseitig und ich habe noch nie erlebt, dass ein Kurs ausfällt! Wirklich toll!
Leider heute das positive für mich auf!

Ich kann die Trainerin, die kam, nicht ausstehen. Sie ist schon mal vom Grund her nicht mein Typ Mensch. Nicht falsch verstehen, sie hat mir nie was getan. Sie ist mir eben einfach unsympathisch - nichts dramatisches.
Heute war ich dann allerdings kurz davor zu schreien. Sie hat eine sehr laute Stimme, die sehr hoch ist. Eine Kombi, die ich nicht mag. Schlimm war aber eigentlich - sie brüllte ins Mikro und die Lautstärke war hoch! Gerade wenn sie motivieren wollte, wollte ich mit meiner Flasche, die Lautsprecher abschießen. Das vermieste mir meine Laune gründlich.
Das und das: Und wir können alle Lächeln! Lächeln! Jetzt noch lächeln!
Meine Fresse, bin ich beim Fotografen oder im Sportkurs! Das ist mal als Witz ganz nett, aber ab dem fünften Mal hats mich genervt.

Die Übungen waren diesmal okay. Recht anstrengend und ich hab gut das Gefühl, dass ich was gemacht habe. Auch wenn es hätte etwas mehr sein dürfen! Aber die waren okay.
Irgendwie ist mir eine Beinübung in Rücken gefahren. Warum auch immer. Jetzt ist es wieder weg.

Auf jeden Fall fand ich mich irgendwann selber doof, weil ich die Trainerin so doof fand. Eigentlich hätte ich froh sein müssen, dass sei eingesprungen ist, sonst wäre der Kurs ausgefallen. Sie hats ja auch nicht schlecht gemacht - eher im Gegenteil. Aber ich konnte mich selber nicht überzeugen.

Ansonsten habe ich die 1.600 kcal geschafft und freue mich, wieviel man da essen kann.

Morgen früh gibt es Haferbrei und Rosinen. Morgen Mittag Soljanka (osteuropäischer Eintopf (ich glaube russisch), den hat mein Mann gekocht und der ist saulecker - kommt ohne Sättigungsbeilagen aus) und freu mich wie Bolle drauf :)

Kommentare:

  1. *kicher*
    In Deinen Beschreibungen könnte ich mich wiederfinden.
    Zwar war ich noch niemals im Fitnessstudio... aber das geht ja auch in anderen Situationen so... und dann kann ich mich so richtig da hineinsteigern...
    Köstlich, wie Du das beschreibst...

    AntwortenLöschen
  2. Hach schön, wenn es noch eine Leidensgenossin gibt :)

    Im Endeffekt kann ich da auch über mich selber lachen, aber in der Situation könnte ich aus der Haut fahren :/

    AntwortenLöschen