16 September 2013

Arbeitsleben

Wenn einer spricht und alle reden...

Wenn das Smartphone immer in der Hand ist...

Und unterm Tisch damit gespielt wird...

Wenn immer die gleichen tuscheln...

Wenn dumme Witze gerissen werden...

Wenn Sprüche geklopft werden, die da nix verloren haben...

Tja dann ist man umgeben von erwachsenen Menschen (Ü40) auf einer Tagung. Krass wie man sich daneben benehmen kann. Ich bin entsetzt. Wirklich, dass lief so nicht mal in der 13. Klasse. Super blamabel und wirft wenig gutes Licht auf die einzelnen. Ich bin echt mal kurz ausgetickt!

Aber eigentlich ist es auch ganz witzig. Es wird viel gelacht, einige Truppenteile sind super witzig und ich lache viel mit ihnen. Die nehmen sich selber auch nicht so ernst.

Strange, wenn die Chefin (auch Geschäftsführerin genannt) einen zur Begrüßung wirklich herzlich umarmt. Strange, aber gut! Trotz aller Widrigkeiten bleibt das Gefühl: Ich bin im richtigen Laden angekommen.

Auch irgendwie schön zu wissen, auch wenn der ein oder andere ein ziemliches Ego mitlaufen hat.

Kommentare:

  1. Oh ja. Das kann ich mir lebhaft vorstellen...

    Da lernt man sich aber auch mal ganz anders kennen... (sofern Du mit altbekannten Kollegen dort zusammen warst...)

    ... allerdings muss ich gestehen, wenn ich recht nachdenke... nein, bei uns geht es eigentlich immer diszipliniert zu... *grübel* im Ernst.
    lag's an der Kursleitung bzw. dem Chairman?

    AntwortenLöschen
  2. Waren alles Neue für mich. Kannte nur die wenigsten!

    Nein, eher an Beratungsresistenz seitens der Tagungsteilnehmer. Das ist ja das Traurige :/

    AntwortenLöschen